Willkommen / Neuigkeiten
Welcome / News



Tastatur

Sept. 2016
 

„Übergang in eine Green Economy” - das Umweltbundesamt hat eine internationale Bestandsaufnahme veröffentlicht, die ich gemeinsam mit Kolleginnen und Kollegen aus Berlin und Jülich verfasst habe.


 

Sept. 2016 - An international review on steps towards a green economy has been published by the National Environmental Office: „Transition towards a Green Economy” (in German, containing English summary).

Juli 2015
 

Gesellschaft besteht nicht, sie geschieht. - In dem Aufsatz „Gesellschaft geschieht” gehe ich der Frage nach, ob sich dieser Gedanke in soziologischen Denkweisen niederschlägt und welche praktische Bedeutung er für das Denken über soziale Wirklichkeit hat.


 

July 2015 - Society doesn't exist - it occurs. - In a paper on „Gesellschaft geschieht” (sorry, only in German) I ask how this notion is represented in sociological thinking and how it may influence the way we think about social reality.

Juni 2014
 

Das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) veröffentlicht anlässlich der „Halbzeitkonferenz Bioökonomie” ein Konzept „Bioökonomie als gesellschaftlicher Wandel”, mit dem ein Rahmen für die künftige Förderung sozial- und wirtschaftswissenschaftlicher Forschung geschaffen wird.


 

June 2014 - The Federal Ministry of Education and Research (BMBF) published a concept Bio-economy as societal change” (only in German) during a conference celebrating the first period of the National Research Strategy Bio-economy 2030.

Januar 2013
 

Wechsel zum Projektträger Jülich im Forschungszentrum Jülich als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Geschäftsbereich „Biologische Innovation und Ökonomie” mit dem Schwerpunkt Strategie.


 

Jan. 2013 - Start as scientific employee in the field of “Biological innovation and economy” with a focus on new strategies at the Project Management Jülich, part of the Forschungszentrum Jülich.

Dezember 2012
 

Gründung einer Schriftenreihe „Kulturelle Figurationen: Artefakte, Praktiken, Fiktionen” zusammen mit Jörn Ahrens (Gießen), Jochen Bonz (Bremen), Marin Hamm (Luzern) und Ulrike Vedder (Berlin), die ab Herbst 2013 im Verlag Springer VS erscheinen soll. Aufgrund einer neuen Tätigkeit ab Januar 2013 scheide ich allerdings direkt nach der Gründung aus dem Herausgeberkreis aus.


 

Dec. 2012 - Setting up of a new series “Cultural Figurations: Artefacts, Practices, Fictions” together with Jörn Ahrens (Gießen), Jochen Bonz (Bremen), Marion Hamm (Luzern) und Ulrike Vedder (Berlin). First volumes will appear in late 2013 at Springer VS. Due to a new occupational orientation I resign from the board of editors shortly after the foundation.

März 2012
 

„Was ist Gesellschaft?” erscheint als Sonderdruck in der Schriftenreihe der Bundeszentrale für politische Bildung (Bd. 1210)


 

Mar. 2012 - Special edition of “Was ist Gesellschaft?” within the series of the German “Bundeszentrale für politische Bildung” (vol. 1210)

Okt. 2011
 

„Nicht mehr mitmachen wollen. Protest, Widerstand und Revolte an aktuellen und historischen Beispielen”. Seminar an der Universität Duisburg-Essen


 

Oct. 2011 - Seminar on “Current and historical examples of protest, resistance and uprisings” at the University of Duisburg-Essen

14. Sept. 2011
 

Was ist Gesellschaft?” ist bei UTB erschienen. Das Buch richtet sich an alle, die verstehen möchten, was Gesellschaft ist, wie sie funktioniert und wie Menschen in Gesellschaft leben. Und nebenbei eignet es sich auch als Einführung in das Fach Soziologie.


 

Sept. 14th, 2011 - “Was ist Gesellschaft?” is now available from UTB. The book is addressed to all who want to unterstand what society is, how it works and how people live together in society. And just by the way it's an introduction into sociology.

Oktober 2010
 

„Wegweiser in (un)bekanntes Gelände. Was ist das Ziel einer ‚Einführung in die Soziologie‘?“ - Vortrag im Kolloquium des Instituts für Soziologie der Universität Duisburg-Essen am 20.10.2010


 

Oct. 20th, 2010 - “Guide into an (un)known territory. What is the aim of an ‘Introduction into sociology’?” - Talk given at the colloquium of the institute for sociology at the University of Duisburg-Essen

Mai 2010
 

Wer weiß was? Auf dem Weg in die Datengesellschaft“ - Ad hoc-Gruppe auf dem 35. Konkgress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie in Frankfurt a. M. im Oktober 2010


 

May 2010 - “Who knows what? Moving towards a society of data” - Ad hoc-group at the 35th congress of the German Sociological Association at Frankfurt a. M. in October 2010

März 2010
 

Vertretung einer Professur für Soziologie am Institut für Soziologie der Universität Duisburg-Essen im Sommersemester 2010 und Wintersemester 2010-2011


 

March 2010 - Visiting Professor in sociology at the University Duisburg-Essen during the summer term 2010 and winter term 2010-2011

Okt. 2008
 

Seit dem Wintersemester dem 2008-09 wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Soziologie der Universität Duisburg-Essen.

    Oct. 2008 - Since winter term 2008-09 lecturer and postdoctoral researcher at the Institute of Sociology, University of Duisburg-Essen.

Apr. 2008
 

Im Sommersemester 2008 Vertretung einer Professur an der Universität Gießen, Fachbereich Sozial- und Kulturwissenschaften, Institut für Soziologie; aber weiterhin erreichbar an der Universität Kassel.

    Apr. 2008 - Visiting professor at Justus-Liebig-University Gießen during the summer term 2008, Faculty for Social and Cultural Sciences, Institute for Sociology; nevertheless you can still contact me at Kassel University.

Dez. 2007
 

Soziologische Kritik - oder Kritik der Soziologie?“ - Kolloquium mit internationalen Teilnehmern an der Universität Kassel, 1. Feburar 2008.

    Dec. 2007 - “Sociological criticism - or critique of soclology?” - Colloquium with international participants at Kassel University, February 1st, 2008.

11. Okt. 2006

Organisation der Ad hoc-Gruppe „(Ent-)Theatralisierung der Gesellschaft“ auf dem 33. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Soziologie, 9.-13.10.2006 in Kassel, gemeinsam mit Herbert Willems, York Kautt und Johannes Weiß.


  Oct. 11th, 2006 - Organization of an ad doc-group in “(De)Theatricalization of Society” at the 33rd Congress of the German Sociological Society, Oct., 3rd-13th 2006 at Kassel, together with Herbert Willems, York Kautt and Johannes Weiß.

4. Okt. 2006   Gerade erschienen: „Geht es auch ohne? Zur Rolle des Kulturbegriffs in der Rational Choice-Theorie Hartmut Essers und in Niklas Luhmanns Theorie autopoietischer Systeme“, in: Rainer Greshoff u. Uwe Schimanck (Hrsg.): Integrative Sozialtheorie? Esser - Luhmann - Weber, Wiesbaden 2006, S. 187-227.


  Oct. 1st, 2006 - Just published: “Geht es auch ohne? Zur Rolle des Kulturbegriffs in der Rational Choice-Theorie Hartmut Essers und in Niklas Luhmanns Theorie autopoietischer Systeme”, in: Rainer Greshoff u. Uwe Schimanck (Hrsg.): Integrative Sozialtheorie? Esser - Luhmann - Weber, Wiesbaden 2006, S. 187-227

1. Okt. 2006   Start der neuen Web-Site www.schwietring.net, die nach und nach die bisherige Adresse www.uni-kassel.de/~schwietr ablösen wird. Unter der alten Adressen finden sich aber weiterhin Informationen zu meinen Lehrveranstaltungen an der Universität Kassel.


  Oct. 1st, 2006 - The new internet-site www.schwietring.net is lauched. Step by step it will replace the former www.uni-kassel.de/~schwietr. Nevertheless, informations about my courses at the University of Kassel can still be found under the old address.

   

 

     

 

Aktuelle Bücher
Recent publications

Was ist Gesellschaft?     Kontinuität und Geschichtlichkeit Soziologische Forschung  Kultur und ihre Wissenschaft